Häufig gestellte Fragen.

Selbstverständlich wollt ihr, dass Euer großer Tag perfekt ist und alles so läuft, wie man sich das erträumt hat. Da kommen natürlich viele “Was..?” und “Was ist, wenn ..?” Fragen auf. Mal sehen, ob wir diese schon im Vorfeld beantwortet bekommen.

 

Einzeln oder als Team?!

ph.fotografie ist ein Team aus maximal zwei Fotografen. Robert Pfeuffer & Matthias Hirschfelder. Prinzipiell sind wir zwei unabhängig voneinander agierende Fotografen, halten aber die Option bereit, uns für größere und besonders lange Reportagen auch als Team zu buchen.


Was kostet so eine Reportage bzw. ein Shooting mit euch?

Eine wirklich gute Frage. Für die meisten sogar die wichtigste Frage. Natürlich hat man sich ein gewisses Budget gesteckt, welches man bereit ist auszugeben. Das gilt für die Kosten einer Hochzeitstorte, genauso wie für Kosten eines DJs, einer Raummiete oder für die Fotografen. Ganz gleich, ob man nun eine Hochzeit feiert oder seinen 100. Geburtstag, den man gerne fotografisch festgehalten wissen möchte – nach der Feier, nachdem der Kuchen aufgegessen und die letzten Geschenke ausgepackt sind… was bleibt dann? Die Fotos! Bilder, welche euch immer und immer wieder an diese schöne Feier, die Momente und Gefühle eures großen Ereignisses erinnern werden. Dafür erlauben wir uns natürlich einen gewissen Betrag zu berechnen, abhängig von der gebuchten Dauer, dem Einsatzort und der Entscheidung, ob ihr einen Fotografen oder uns beide als Team haben wollt. Kontaktiert uns einfach mit eurem Wunschtermin, der Buchungsdauer, sowie der Location und wir werden uns umgehend mit einem Angebot bei euch melden.


Wie lange kann man euch buchen?

Wir bleiben solange ihr wollt. Vom Getting Ready bis zum getting bettfertig, wenn ihr das möchtet. Von der Vorbereitung bis zum Aufräumen. Vom Liefern des Kuchen, bis zum letzten Krümel. Da wir auf Stundenbasis abrechnen sind wir bei der Dauer der Buchung flexibel. Auch spontane Verlängerungen sind somit kein Problem.


Mit wie vielen Bildern können wir rechnen?

Damit dann nach dem Shooting niemand die Qual der Wahl hat, welche Bilder jetzt bearbeitet werden sollen und welche Bilder man nun kaufen sollte und welche eher nicht, werden einfach alle Bilder, von denen wir denken, dass sie euch gefallen, aufwendig bearbeitet. Alle Bilder stehen euch dann ohne Wasserzeichen und in maximaler Auflösung zur Verfügung. Die Anzahl der letztendlich beabeiteten Bilder richtet sich immer etwas nach der Anzahl der Gäste einer Hochzeitsgesellschaft und natürlich nach der gebuchten Dauer für die Reportage. Bei einer 10-stündigen Hochzeit mit 120 Gästen entstehen natürlich mehr Fotos, als bei einer Trauung im kleinen Kreis der Familie, welche nach 2 Stunden vorüber ist. Keine Bange – es werden mehr als ausreichend viele Fotos sein, welche euren großen Tag in Bildern wiedergeben und bisher gab es noch nie den Fall, dass es zu wenig waren.


Bekommen wir auch alle unbearbeiteten Fotos oder RAW-Dateien?

Die Bearbeitung der Bilder ist bei einer Hochzeitsreportage fast schon der wichtigere Teil des Gesamtpaketes und nimmt immer auch viel mehr Zeit in Anspruch, als das Shooten an sich. Hier wird im Nachhinein das Bestmögliche aus den Bildern herausgearbeitet und hier und da werden auch ungewollte Kleinigkeiten entfernt. Neben dem eigentlichen Stil, weswegen man den Fotografen ja letztendlich auch gebucht hat, bekommen die Bilder den optimalen Schliff und die beste Verdelung. An dieser Stelle fließen unheimlich viel Zeit, Schweiß und Tränen in die Bearbeitung – daher wird es niemals vorkommen, dass unbearbeitete RAW-Daten heraus gegeben werden.


Für wann sollten wir unser Paarshooting am besen in unseren Ablauf einplanen?

Das beste Licht für Paarfotos ist immer eine Stunde nach oder eine Stunde vor Sonnenuntergang. Da wir sicherlich nicht morgens sehr früh shooten werden, ist das Paarshooting immer so spät wie möglich am Tag, aber vor Sonnenuntergang, am besten aufgehoben. Zu dieser Tageszeit ist das Licht besondern weich und schmeichelhaft. Am ungünstigsten die Mittagszeit, wenn die Sonne am höchsten steht und hartes Licht zu Boden wirft. Es wäre toll, wenn ihr das in Eure Ablaufplanung einbeziehen könntet.


Was, wenn es regnet, stürmt oder gar schneit?

Keine Sorge, so lange wetterbedingt keine Gefahr für Leib, Leben oder Equipment besteht, wird es möglich sein eure Hochzeit in wunderschönen Fotos zu dokumentieren.
Solltet ihr keine Trockenalternative für ein Paarshooting haben und auf keinen Fall nass werden wollen, so kann man auch immer spontan über einen Termin für ein ausgelagertes Paarshooting in naher (oder ferner) Zukunft sprechen. Auch eine tolle Gelegenheit sich nochmal in Schlae zu werfen.


Sollten wir uns vor der Buchung einmal treffen? Was ist, wenn wir uns nicht sympathisch sein sollten?

Um den unwahrscheinlichen Fall, dass wir wirklich nicht miteinander klar kommen auszuschließen, können wir uns immer gerne zu einem unverbindlichen Vorgespräch treffen. Sollte der Weg zu weit sein, können wir natürlich auch skypen oder telefonieren, uns per whatsapp austauschen oder ne Flaschenpost losschicken. Da wir allerdings einen der wichtigsten Termine im Leben miteinander verbringen, sollten wir auf jeden Fall vorab einmal miteiander sprechen. Wir finden einen Weg!


Was, wenn du krank wirst?!

Da muss schon viel passieren, bis ich nicht zu einer Hochzeit antreten kann. Bisher haben mich auch mittelschwere Erkältungen oder Rückenleiden nicht davon abgehalten mir meine Kameras umzuschnallen und Fotos zu machen. Sollte ich allerdings wirklich nicht transportfähig sein oder mir gar Schlimmeres wiederfahren, so kann ich auf ein großes Netzwerk an Kollegen zurück greifen, die ich zur Not auch sehr spontan vermitteln kann.


Das reicht noch nicht – wir haben weitere Fragen..!

Und das ist auch gut so. Auch diese werden natürlich sehr gerne beantwortet, ganz gleich ob per Mail, Telefon oder persönlich. Bitte nutzt zur Kontaktaufnahme einfach das Kontaktformular.



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen