HOCHZEIT NATALIE & ALEXEY

Es war einmal im September. Der Neunzehnte, um genau zu sein.
Robert, das “p” aus phfotografie, musste heute mal solo ran, um die Hochzeit von Natalie & Alexey in Bildern festzuhalten. Doch ganz alleine war ich nicht, denn…

.. genau genommen war es ein Doppeljob mit Sascha vonsr-photografic.de.
Sascha ist ein guter Freund von Natalie & Alexey und wollte die Beiden an ihrem großen Tag bestmöglichst fotografisch versorgt haben. So kam es, dass wir uns den Tag mehr oder weniger aufteilten.Ich machte mich also am 19. September 2015 auf nach Windecken, um die zauberhafte Natalie beim Getting Ready abzulichten. Währenddessen wurde parallel dazu Sascha Zeuge, wie Alexey in den Anzug geholfen wurde. Es war 10 Uhr morgens und pünktlich zum Ende des Regens klingelte ich an der Tür.Ich freute mich schon einige Wochen auf den Job, denn das Brautpaar hatte für ihre Hochzeit eine ganz spezielle Trauung geplant. Alexey, seines Zeichens Yogameister und Yogatrainer beiInside Yoga in Frankfurt, verbindet durch seinen Beruf und seine Berufung viel mit dem Buddhismus.
So hatten die Beiden noch vor der offiziellen Trauung im FrankfurterRömer, eine buddhistische Trauung geplant, welche von Alexeys Yogameister durchgeführt werden sollte.Aber der Reihe nach.
Während sich Braut und Bräutigam jeweils getrennt voneinander auf ihren großen Auftritt vorbereiteten, wurden bereits an allen Ecken und Enden Vorbereitungen getroffen.
Ganz “kampflos” wollte Natalie‘s Familie ihre Tochter wohl nicht hergeben, sondern nach alter russischer Tradition. Diese sieht vor der Trauung noch einen ganz speziellen Ablauf vor. So warteten Natalie‘s Brautjungfern bereits vor dem Haus auf den Bräutigam, um mit der Zeremonie des sogenannten Brautkaufs zu beginnen. Der Brautkauf beginnt schon vor dem Hauseingang und dauert bis zur Übergabe der Braut. Um letztendlich zu ihr zu gelangen, muss der Bräutigam allerdings mehrere Tests und Aufgaben bestehen.
Selbstverständlich meisterte Alexey alle Hürden mit Bravour und stand schon bald vor seiner Liebsten.Nun konnte mit der buddhistischen Zeremonie begonnen werden, wofür Alexey‘s Meister extra einen wunderschönen buddhistischen Altar aufgebaut hatte. Bestückt mit Blumen, Räucherkerzen, Bändern und allerhand Lebensmitteln, war allein dies schon eine umwerfende Erfahrung. Die Trauung selbst war eine sehr, sehr emotionale und tiefschürfende Veranstaltung, welche kaum ein Auge trocken ließ. Da war sogar ich als Außenstehender schwerstens gerührt. Hachja!

Ab jetzt musste es allerdings schnell gehen, denn wir waren mit dem Zeitplan leiiiicht in Verzug geraten und mussten noch die 25 Kilometer zum Römer zurücklegen.
Aber es lief einfach an diesem Tag und Natalie & Alexey konnten pünktlich wie die Maurer auch den offiziellen Teil hinter sich bringen. “3, 2, 1 .. meins!” – nicht wahr, Alexey?! 🙂

Nach der Trauung warteten Freunde und Familie schon vor den Toren des Frankfurter Rathauses mit einem Sektempfang. Seifenblasen, Luftballons – alles da. Traumhaft!

Ab jetzt hieß es: Shooting Time. Die Beiden hatten wirklich viel Zeit für ihr Paarshooting eingeplant. Ungewohnt, aber eine tolle Sache!
Wir begannen am Eisernen Steg, wo kurzerhand noch ein Schloss als Symbol ewiger Liebe befestigt wurde. Von dort ging es direkt zum Maintower. Vorbei an den schlangestehenden Touristen, durften wir mit Vorrang in den Fahrstuhl hüpfen, welcher uns direkt über die Dächer Frankfurts brachte. Was eine Aussicht. Hier hatte Alexey seiner Frau damals auch den Antrag gemacht. Logisch, dass wir hierher kommen mussten. Leider verschlechterte sich das Wetter zunehmend und wir wurden kurze Zeit später von dicken Tropfen zum Weiterziehen animiert.
Da die finale Feierlocation in der Nähe des Flughafens lag, nutzen wir die Gunst der Stunde und verlegten die restliche Shooting-Zeit ins Terminal 2. Eine sehr gute Entscheidung und die Aufnahmen sprechen für sich.

Nach dem Shooting endete der Job für mich. Sascha, welcher auch als Gast zur Hochzeit geladen war, übernahm die weitere fotografische Begleitung. Wer also noch mehr von Natalie & Alexey sehen möchte, der kann das gerne auf Sascha‘sSeite tun.

Meinen Teil der Bilder könnt ihr wie gewohnt in der unten angehängten Galerie betrachten.
Ich wünsche jetzt schon viel Spaß damit.

1000 Dank und natürlich nochmal und die allerbesten Glückwünsche an Natalie & Alexey.
Es war ein traumhafter Tag mit euch. Ich habe selten soviel “Action” auf einer Hochzeit gehabt.
Alles erdenklich Gute für euch Zwei!

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HOCHZEIT Nicole & Khanh
BECKY & ROBERT – AFTER-WEDDING-SHOOTING IN THAILAND
Hochzeit Patricia & Christian
HOCHZEIT Louise & Christoph

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen